16. Oktober 2020 | Ergänzende Infos zum Mindestabstand im Rahmen der Hygienemaßnahmen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Liebe Anbieter, liebe Mitglieder,
 
ich möchte meine Informationen zum Mindestabstand im Rahmen der Hygienemaßnahmen von gestern noch einmal ergänzen und konkretisieren.
 
Es ist zunächst richtig, dass grundsätzlich die Abstandsregelungen eine Distanz von 1,5 m zwischen zwei Personen vorgeben. Dies bedeutet bildlich, dass jede Person in der Mitte eines Kreises mit einem Radius von 0,75 m steht. Jede Person würde in diesem Fall über eine Fläche von 1,77 qm „verfügen“ [0,75m x 0,75m x 3,14].
 
Da im Rehabilitationssport von Haus aus 5 qm pro Teilnehmer gefordert sind, steht bildlich jeder Rehasportler in der Mitte eines Kreises mit einem Radius von 1,26 m [Wurzel aus (5 qm / 3,14)]. Somit stehen zwei Rehasportler in einem Abstand von 2 x 1,26 m = 2,52 m zueinander. Die analoge Rechnung ergibt für die bei der Wassergymnastik geforderten 3 qm pro Person einen Abstand von 1,95 m zueinander.
 
Somit sollten die Vorgaben der meisten Corona-Schutz-Verordnungen erfüllt sein. Schreiben jedoch einzelne regionale bzw. kommunale Verordnungen und Allgemeinverfügungen für die Ausübung von Sport vorsichtigere Abstandsregelungen vor, haben diese natürlich Vorrang. Werden beispielsweise 7 qm pro Teilnehmer gefordert, ergäbe dies einen rechnerischen Abstand von 2,98 m zwischen zwei Personen.
 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Copyright © 2021 RehaSport Deutschland e.V.