9. Juni 2021 | Fortbildungsangebot "Rehasport bei Long-COVID"

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Liebe Anbieter, liebe Mitglieder,

die Pandemie-Lage entspannt sich deutlich und die Inzidenz geht überall in Deutschland immer weiter zurück. Aber für etwa zehn Prozent der Covid-Patienten bleibt Long-COVID, ein facettenreiches Krankheitsbild mit Symptomen wie Kurzatmigkeit, kognitiven Störungen und besonders häufig Fatigue. Deutschlandweit sind etwa 350.000 Menschen davon betroffen. Noch weiß man viel zu wenig über die Krankheit, um eine passgenaue Therapie anbieten oder gar Heilung in Aussicht stellen zu können. Aber die Experten sind sich einig darüber, dass mit einem konsequenten und gezielten Training gute Erfolge erzielt werden können.

Zur Vorbereitung auf die Betreuung dieser Patienten in Rehabilitationssportgruppen bieten wir Ihnen nun eine erste Fortbildung an, die die Lungensport-Spezialisten von ZWANZIG-NEUN-FÜNF in Essen im Online-Format durchführen werden.

Die Veranstaltung im Umfang von 4 UE hat folgende inhaltliche Schwerpunkte:

  • Pathophysiologische Grundlagen
  • Symptomkomplex Long-COVID mit Fokus auf verminderte Leistungsfähigkeit, Dyspnoe, Fatigue
  • Wirkung von körperlicher Aktivität nach einer COVID-19 Infektion
  • Trainingsschwerpunkte bei Patienten mit Long-COVID und deren Umsetzung im Rehasport
  • Durchführung von Beispielübungen: Atemtechnik in Ruhe und Belastung, Thoraxmobilisation, Kräftigung von Rumpf und Extremitäten, Ausdauertraining

Zunächst wird es eine Veranstaltung am 7. Juli mit begrenzter Platzzahl geben. In Kürze veröffentlichen wir dann weitere Termine für September bis Dezember. Hier können Sie sich anmelden.

Zu den in diesem Zusammenhang wichtigen Anpassungen der ICD-10 haben wir heute bereits hier im Blog berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Copyright © 2021 RehaSport Deutschland e.V.