20. März 2020 | Genehmigungsverfahren, Zwischenabrechnung & finanzielle Hilfen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Liebe Mitglieder, liebe Anbieter,
 
fünf Tage sind seit unserer letzten Mail vergangen.
 
Inzwischen hat sich die Situation dramatisch weiterentwickelt.
 
So beurteilt das Robert Koch (RKI) Institut die Gefährdung inzwischen als hoch. Das RKI weist insbesondere auf die Belastungen für das Gesundheitssystem hin. Diese hängen mit der bei schweren Krankheitsverläufen häufig erforderlichen Notwendigkeit zu einer künstlichen Beatmung zusammen. Hier sind die vorhandenen Ressourcen einfach begrenzt.
 
Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen hat deshalb die Bundesregierung beschlossen den (organisierten) Sport in Deutschland zu verbieten. Dies gilt auch für Sport, der vom Arzt verordnet wird, somit auch für den Rehabilitationssport! Hierzu gibt es von gestern eine Mitteilung unseres Justiziars.
 
Wir stehen mit den Krankenkassen und den anderen Verbänden in Kontakt.
 
 
 
In dieser Woche haben wir weit über 100 Telefonate geführt und zusätzlich zahlreiche Mails von Ihnen beantwortet.
Wir wissen um Ihre absolut kritische Situation und versuchen Ihnen individuell zur Seite zu stehen.
 
Wir wollen dies fortführen und ausbauen. Kontaktieren Sie uns:
 
mögliche (finanzielle) Hilfen | Kurzarbeitergeld | drohende Insolvenz
 
Möglichkeiten der Krankenkassen | Pflichtmodule (8UE/10UE) | Webinare
 
Ausbildung | Weiterbildung | Anerkennung
 
Stellen Sie Ihre Fragen und/oder vereinbaren Sie mit uns einen persönlichen Telefontermin!
 
Schauen Sie auch auf unserer Webseite vorbei. Wir wollen neue, relevante Themen täglich als Update einstellen.
 
Weiterhin alles Gute!
 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Copyright © 2021 RehaSport Deutschland e.V.